Wissenschafts- und Industriepartner

InSCREENeX

InSCREENeX

Die InSCREENeX GmbH wurde im Dezember 2009 aus dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) heraus durch Dr. Roland Schucht und Dr. Tobias May gegründet. InSCREENeX stellt zelluläre Systeme für die Medikamentenentwicklung her. Insgesamt besitzen die Wissenschaftler eine mehr als 15 jährige Expertise auf dem Gebiet der genetischen Modifikation von Säugerzellen, wodurch in dieser Zeit mit SCREENflex und CI-SCREEN zwei hoch innovative Technologien entwickelt werden konnten.

Mit der SCREENflex (LINK: www.inscreenex.de/cell-line-services/screenflex.html) Technologie können auf Kundenwunsch stabile rekombinante Säugerzellen erstellt werden. Die Vorteile dieses Ansatzes sind eine schnelle Etablierung der gewünschten Testsysteme, eine stabile Expression des gewünschten Gens sowie die Möglichkeit die Expression des Gens in unterschiedlichen Höhen zu exprimieren. Die SCREENflex Technologie ist universell einsetzbar und es konnte bereits für die Etablierung von verschiedenen Proteinklassen wie GPCRs, Ionenkanäle, Antikörper und Zytokinen erfolgreich eingesetzt werden.

Die CI-SCREEN (LINK: www.inscreenex.de/cell-line-services/ci-screen.html) ist eine patentierte und mehrfach ausgezeichnete Technologie („Innovationspreis 2008 der BioRegionen in Deutschland“; “Otto von Guericke Preis 2013”; IHK Technologietransferpreis 2018). Diese weltweit einzigartige Technologie ermöglicht es, Zellen mit gewebsähnlichen Eigenschaften in beliebiger Menge zu generieren. Mittels CI-SCREEN konnten bis heute von mehr als 25 verschiedenen Zelltypen von 12 Spezies funktional immortalisierte Zelllinien etabliert werden.

Des Weiteren war bzw. ist InSCREENeX in unterschiedlichen deutschen, europäischen und internationalen Forschungsprojekten mit akademischen und industriellen Partnern involviert. In diesen Projekten werden neben neuen Zellsystemen völlig neuartige in vitro Testsysteme entwickelt. Diese reichen von personalisierten Zellsystemen, über krankheits-spezifische Zellsysteme bis hin zu dreidimensionalen Geweben und Organ-on-a-chip Modellen. Somit können mittelfristig neuartige Ansätze in der Testung von chemischen Substanzen durch den Ersatz von Tierversuchen entwickelt werden. Darüber hinaus werden langfristig innovative Testsysteme für eine präzisere, weil personalisierte, Medizin entworfen sowie komplett neue Therapieansätze für die regenerative Medizin entwickelt.

© Fotos: InSCREENeX GmbH

Gegründet

2009

Mitarbeiter

10

Geschäftsführer

Roland Schucht

Kontakt
Tobias May, Geschäftsführer
Telefon
0531-61815080
E-Mail
tobias.may@inscreenex.com

Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig

Weitere Partner